Seiten

Mittwoch, 29. Februar 2012

Auch die linke Hand soll heile bleiben!

Deswegen habe ich noch einen zweiten Ofenhandschuh für die liebe Selene genäht. Der erste sollte ja nicht alleine bleiben, wenn man ein heißes Blech aus dem Ofen nimmt braucht man normalerweise ja beide Hände!
Eins- zwei - drei: Ich präsentiere den zweiten Handschuh im Schnelldurchlauf in Bildern:



Wie man gut auf dem Foto sieht (vorallem wenn man die größere Ansicht anklickt) sind die rechten Streifen irgendwie ganz anders geworden als die linken. Viel schmaler und etwas verzogen. Ich weiß echt nicht genau wie das passiert ist, da ich die Streifen exakt gleich zugeschnitten und auch mit der selben Nahtzugabe genäht habe UND auch nichts verrutscht ist. Es wird auf ewig ein Mysterium bleiben!
Auch egal, so hab ich mir eben was überlegen müssen und meine Überlegung war folgende:



Ich habe den rechten, schiefen Stoff in Streifen geschnitten, diese umgebügelt und auf einen einfärbig blauen Stoff genäht. Hier seht ihr ihn mit dem geraden zusammen, schon auf das Futter aufgesteppt.


Das habe ich natürlich vorher auch vorbereitet:


 Diesesmal gab es nicht Topflappen als Futter sondern zwei Lagen Baumwollsets (die mit Vlies schon etwas wattiet waren) plus eine Lage dünnes Fleece. Um die drei Lagen gut zu verbinden habe ich das Steppmuster der Sets nocheinmal nachgesteppt - und damit bei diesem Schritt nichts vorrutscht die drei Lagen vorher zusammengeheftet, wie ihr auf dem Bild seht. Eine Seitenansicht der drei Lagen habe ich auch für euch. Das klingt ziemlich dick, ist aber weicher und beweglicher als die Topflappen die ich für den ersten Ofenhandschuh verwendet habe. Von den Topflappen hatten sie zwar auch noch welche beim Textil Müller, aber diesesmal habe ich auch die Sets entdeckt und mir gedacht die würden besser gehen - hab dann aber leider erst zuhause gemerkt das sie viel dünner als gedacht sind bei einem Hitzetest. Deswegen die drei Lagen!




Ab hier ging es ziemlich schnell. Ich habe die zwei Seiten aufeinandergeheftet, zusammengenäht, die Nahtzugaben nochmal großzügig zurückgeschnitten (und dabei meine neue Schneiderschere sehr genoßen!) und das ganze noch mit Zickzack versäubert. Wenden ging eigentlich auch sehr gut, nur der Daumen war wieder mal schwierig - hab mir aber mit dem Stiel eines Kochlöffels zu helfen gewusst.


Et voilà, feeeeeeeeeertig!!


Okay, jetzt hab ich einen Schritt unterschlagen, ich habe natürlich noch das Schrägband angenäht! Mit dem neuen, schmalen Freiarm ging das festnähen des Schrägbands innen schon viel besser. Ich wollte aber noch nicht testen ob ich auch außen gut damit nähen könnte und hab das Schrägband hier (zwecks Kontinuität) auch mit der Hand festgenäht. Außerdem find ich es ganz schön wenn man auch ein paar Handnähte bei einem selbstgenähten Stück sehen kann, es ist schließlich Handarbeit!


Jetzt sind die beiden Ofenhandschuhe glücklich vereint


und warten darauf ihre Reise zu Selene antreten zu dürfen!

Ein Fazit: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht diese Ofenhandschuhe für sie zu nähen. Es war mal ganz was anderes und auch eine Herausforderung für mich, da ich vorher noch nie welche genäht habe. Das erste mal selbst Schräg- (beziehungsweise Gerad-) Band hergestellt habe ich auch - und es ging beim zweiten Mal schon viel besser. Auch den zweiten Handschuh finde ich noch mehr gelungen als den ersten. Ich finde man sieht ihnen schon deutlich an das der rote zuerst entstanden ist und der zweite eben als zweites, schon ein bisschen verbessert und verfeinert. Aber gefallen tun sie mir immer noch beide und ich hoffe Selene wird sich mir da anschließen, mit dieser Meinung!



Ich würd sie ja am liebsten gar nicht mehr hergeben....

Kommentare:

  1. Cool, und die Stoffe sehen voll süß aus! :) (Übrigens, danke dass du mich da rechts gefeatured hast! *gradgesehenhab* Das freut mich voll... und unter "Waldwesen" ♥♥ Hihi, daanke!)

    AntwortenLöschen
  2. Danke! ♥ Es hat mir voll Spaß gemacht die Stoffe auszusuchen und aufeinander abzustimmen. Für mich ist das irgendwie wie malen mit Stoff, falls man das so plump vergleichen kann!

    Ja bitte ^__^ Es ist eigentlich mehr meine Blog-List, also was ich selber gerne lese, aber ich denke mir das es ja auch meine Leser interessieren könnte. ♥ Freut mich dass du deine Kategorie magst, ich fand die sehr treffend! :3

    AntwortenLöschen
  3. Hehe, meine! Die geb ich nicht mehr her - da sind nämlich MUFFINS drauf! *herzchenaugen*
    Also, keine Sorge Amy, ich bin gerade restlos begeistert!
    Die zweite Socken sitzt schon auf meinen Nadeln, aber das wird sich noch ein wenig hinziehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seeeeeeeehr gut ^____^ Genau das hab ich mir erhofft! Hihi. Ich hab mir ja schon gedacht dass ich dich mit den Muffins ködern kann, ich hab da schon so eine gewisse Muffinvorliebe bei dir mitbekommen... ;)

      Und hetz dich nicht mit den Socken, wer weiß wie schnell die Handschuhe jetzt bei dir ankommen!

      Löschen
  4. Whee ganz toll! Sind echt hübsch geworden ^^

    AntwortenLöschen

Hey, super dass du etwas zu sagen hast!