Seiten

Samstag, 10. Dezember 2016

Was ich nicht zu kaufen finde, nähe ich mir eben selbst

Viele Jahre lang hat mich mein lilaner Mantel auf Herbstspaziergängen und Frühlingstagen begleitet, im letzten besonders milden Winter mit dicker Weste darunter auch quasi durch den ganzen Winter.


Mittlerweile sieht man ihn auch an, dass er bereits ein paar Jährchen auf den Buckel hat - und was viel lästiger ist - er passt mir nicht mehr ordentlich, weil ich leider etwas zugenommen habe. Zusammen ausschlagende Gründe einen neuen Mantel zu kaufen, was ich auch letztes Jahr versucht habe. Aber auch nach dem xten Laden (Ich hab irgendwann aufgehört mitzuzählen) habe ich nichts gefunden, dass meinen Vorstellungen entsprach. Also, bis auf einen einzigen Mantel, der mir dann ärgerlicherweise nicht gepasst hat.
Auch dieses Jahr sieht das Angebot nicht wirklich besser aus, also habe ich einen Entschluss gefasst: Ich nähe mir den gewünschten neuen Mantel selbst!


Ganz im Sinne meines Mottos "Kampf dem Stoffberg" habe ich dazu erst einmal die angesammelten Stoffvorräte durchgesehen und einen Stoff gefunden, der mir als Außenstoff gefallen würde. Der Stoff reift schon einige Jahre im Schrank vor sich hin, ich weiß nicht einmal mehr genau wie lange. Nur, dass ich ihn einmal im grünen Nähforum auf dem Flohmarkt gekauft habe, weil er mir so gut gefallen hat. Es ist ein ziemlich fester Stoff mit vielen kleinen glänzenden Pünktchen, die ein fast organisches Muster bilden. Ich glaube, dass der Stoff sich ganz gut als "Windstopper" machen könnte, also den Wind davon abhalten wird fröhlich durch den neuen Mantel zu pfeifen. Sehr dick ist er allerdings nicht, also habe ich beschlossen ihn mit Fleece zu doppeln.

Der Fleece ist hierbei nicht als Futter gedacht, sondern als Zwischenschicht die ich gemeinsam mit dem Außenstoff als eine Lage Stoff verarbeiten werde. Ich weiß, dass das Zusatzarbeit bedeutet (wie meine Freundin Felin gleich entsetzt angemerkt hat, als ich ihr von meinen Plänen berichtet habe), dass ist mir aber (noch) egal. Ich möchte gerne diesen Stoff verwenden, den ich schon zuhause habe und da der nicht warm genug ist, muss ich eben nachhelfen. Den Fleece habe ich günstig (4,50€/lfm) bei Textil Müller erstanden - Fleece hatte ich nämlich keinen in meinem Stoffberg, beziehungsweise ein paar Fleece-Reste waren noch zu finden, aber mehr auch nicht. Ich hab mich für ein farblich passendes himbeerfarbenes Fleece entschieden - auch wenn man davon am Ende nichts mehr sehen wird. Das ist quasi ein ganz privates, streng geheimes Innenschön, dass nur ich beim arbeiten zu Gesicht bekomme.
Wobei ich mit den Gedanken spiele die Kapuze "nur" mit Fleece anstatt mit zusätzlichen Futter zu füttern, für den Kuschelfaktor. Aber dazu später mehr.



Was für einen Mantel möchte ich mir nähen? Eigentlich würde ich ja am allerliebsten meinen alten Mantel behalten, aber da das einfach nicht geht, wollte ich einen möglichst ähnlichen. Eine Weile habe ich überlegt den Schnitt von meinem alten Mantel abzunehmen - aber vor den ganzen trennen der einzelnen Nähte hat mir dann doch gegraut. Was auch erklärt, warum ich mit dem Plan nicht sehr weit gekommen bin. Schließlich bin ich über einen Schnitt gestolpert, der ziemlich genau meinen Vorstellungen entspricht und hab mich dafür entschieden den neuen Mantel nach diesem Schnitt zu nähen.
Es handelt sich dabei um Modell 405 aus der Burda plus HW/2016. Allerdings werde ich mich nicht sklavisch an die Anleitung halten, weil ich schon einige Änderungen geplant habe:
  1. Finde ich, dass zwei Knöpfe nicht annähernd genug sind und denke eher an circa fünf Knöpfe. Außerdem möchte ich noch einen oder zwei Posamenten-Verschlüsse (oder eine andere Art von Knebel-Verschluss) am Kragen befestigen, damit auch da der Mantel nicht so offen liegt. Ich bin am Hals super empfindlich und will also nicht zu viel Durchzug.
  2. Ich mag Klappen auf den Taschen überhaupt nicht, bei einen Samtmantel, den ich besitze, stecke ich so ähnliche Klappen immer in die Taschen, damit man sie nicht sieht. Die werde ich also weglassen. 
Ansonsten sind erstmal keine Änderungen geplant, wer weiß aber was mir im Laufe der Arbeit noch einfällt! Allerdings gibt es noch ein geplantes Extra: eine abnehmbare Kapuze. Sie wird nicht einfach nur an- und abknöpfbar sein oder mit Reißverschluss zu entfernen, sondern ich will ein seperates Mini-Cape mit Kapuze daran nähen. Das kann ich dann mit dem Mantel, oder auch mit etwas anderem darunter tragen. Damit ich nicht den ganzen Schnitt selber zeichnen muss, werde ich mich an dem Cape Schnitt Modell 15 aus Meine Nähmode 6/2016 orientieren. Meine Nähmode enthält Simplicity-Schnitte, bei dem Cape handelt es sich um dieses Modell. Ich möchte das Cape noch ein ganzes Stück kürzen und werde es ohne den Kragen, dafür aber mit Kapuze arbeiten. Mir gefallen aber die militärisch anmutenden Schulterriegel und die Falte im Rücken, das bleibt so.


Falls sich jemand fragt warum ich noch keine Bilder vom geplanten Futter zeige, das liegt schlicht und ergreifend daran, dass ich hierfür noch keinen Stoff habe. Ich möchte keinen klassischen Futterstoff benützen, weil ich alles außer Viskose-Futter nicht angreifen kann. Da stellen sich mir alle Haare auf und es schüttelt mich einfach, brrr. Außerdem hätte ich gerne ein Innenschön - ich stelle mir einen bedruckten Polyester-Stoff vor, der schön glitschig ist. Eben wie es Futter sein sollte.


Wir lesen uns!

Kommentare:

  1. Zwei Knöpfe wirken wirklich ein bisschen zu wenig, um den Mantel ordentlich schließen zu können.
    Die Idee mit dem geheimen Innenschön gefällt mir auch sehr gut!
    Ich setze mich mal mit Kaffee dazu und bin gespannt, was du so zauberst. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, zwei Knöpfe gehen für einmal schön stylen für einen Fotoshoot ja, aber im Alltag sind die nicht praktikabel - vorallem nicht für eine Frostbeule wie mich ;)

    Danke! Eigentlich war es da ja komplett egal was ich nehme, aber ich wollte einfach auch Spaß beim arbeiten haben :3
    Freut mich, dass du mein erster Kommentar nach der Rückkehr bist ♥

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt kann ich endlich einen Kommentar schreiben (letztes Mal hat das vom anderen Laptop aus irgendwie nicht funktioniert)! Wuhuu, Mantel live und in Farbe! Ich bin schon sehr gespannt, wie der wird! Und eine namentliche Erwähnung *rotwerd* :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, super dass das mit dem Kommentar doch noch geklappt hat!! :)
      Momentan nähe ich ja an einem ganz anderem Mantel - aber der Glaube an diesen ist auch noch nicht gestorben! ;)

      Löschen

Hey, super dass du etwas zu sagen hast!